morgen – die bücher

Das Coronavirus hat unsere Welt von Grund auf verändert. Die Krise betrifft ausnahmslos jede*n und verunsichert alle. Wollen wir einfach so weitermachen wie zuvor – oder die Chance wahrnehmen, unsere Existenz auf diesem Planeten neu zu planen?

Bände eins bis sechs: Ernährung, Medien, Umwelt, Wohnen, Gesundheit, Mobilität

Es ist jetzt an der Zeit, unsere Zukunft in die Hände zu nehmen. Jetzt gibt es eine Magazin-Buchreihe, die einen Zukunftskosmos erlebbar macht. Jeder Band von morgen – wie wir leben wollen beschäftigt sich mit einem relevanten Zukunftsthema und möchte mit seinen Gesprächen, Essays und wissenschaftlichen Texten zu neuem Denken anregen.

Bislang mit Beiträgen, Essays und Gesprächen von und mit Birgit Behnke, Petra Beiße, Dr. Petra Bracht, Benjamin von Brackel, Rachel Carson, Eckard Christiani, Prof. Sarah Diefenbach, Stefan Dietz, Silke Epple, Ullrich Fichtner, Jonathan Safran Foer, Prof. Matthias Glaubrecht, Dr. Susanne Götze, Dr. Jan Grossarth, Robert Habeck, Rainer Hank, Olaf Hartmann, Christiane Hastrich, Claudia Hauschild, Marion Hellweg, Ferry Heilemann, Hannes Jaenicke, Peter Jakubowski, Robert Kaltenbrunner, Jan Kamensky, Bas Kast, Thomas Koch, Renate Künast, Sven Lapp, Christian Lieb, David Marx, Prof. Lothar Mikos, Norbert Möller, Sven Plöger, Prof. Volker Quaschning, Moritz Rauchhaus, Manuela Rehn, Nick Reimer, Friederike Riemer, Moritz Riesewieck, Florian Rötzer, Katarina Schickling, Daniel Schreiber, Prof. Josef Settele, Sven Siebert, Prof. Maren Urner, Felix M. Wieduwilt, Prof. Barbara Wild, Ulrike Windsperger, Carina Wohlleben u.v.a.m.

der blog

Hier kannst du Passagen aus den Büchern vorab lesen und immer auf dem Laufenden bleiben.

das konzept

Was ist die Idee hinter der Reihe
morgen – wie wir leben wollen?

der autor

Eckard Christiani ist Journalist, Kommunikationsberater und Grafikdesigner.

die bücher

Viermal jährlich erscheint ein neuer Band aus der Reihe morgen – wie wir leben wollen


Die Magazin-Buchreihe
erscheint in der Edition Integralis,
im Buchhandel vertrieben durch den WESTEND Verlag, Frankfurt